Sanierungsstau.jpg

In vielen Kommunen wird angesichts leerer Kassen die dringend notwendige Sanierung von Rathäusern, Schulen oder Krankenhäusern zurückgestellt. Viele öffentliche Anlagen haben zudem einen unnötig hohen Energieverbrauch. Win Energie Invest   bietet für öffentliche Träger die ideale Möglichkeit, den Sanierungsstau zu lösen und dabei maßgeschneiderte Lösungen für die speziellen Anforderungen kommunaler und institutioneller Einrichtungen zu verwirklichen.

Der Bau sowie die Instandhaltung von Wärmeerzeugungsanlagen ist für Kommunen und Institutionen häufig mit einem enorm hohen Investitions- und Kostenaufwand verbunden. Viele öffentliche Anlagen haben heute einen unnötig hohen Energieverbrauch. Unsere maßgeschneiderten Lösungen haben deshalb in besonderem Maße die speziellen Anforderungen kommunaler und institutioneller Einrichtungen im Blick.

Wir bieten Ihnen maximale wirtschaftliche Effizienz, zuverlässige Wärmeversorgungskonzepte und übernehmen die komplette Investition sowie den Betrieb der Anlage.

Unser Geschäftsmodell:
Sie lehnen sich zurück,
wir machen die Arbeit

mehr erfahren

 

Win Contracting:
In 3 Schritten 
zum Energiecontracting

mehr erfahren

 

Chaos-Loesung-14.png

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  1. Optimierung der Energieversorgung öffentlicher Liegenschaften

  2. Entlastung öffentlicher Haushalte

  3. Instandhaltung öffentlicher Wärmeerzeugungsanlagen ohne hohen Investitions- und Kostenaufwand

  4. Keine Investition in eine neue Energieanlage

  5. Keine zusätzliche Verschuldung zur Finanzierung einer modernen Energiestation

  6. Auslagerung des Investitions- und Betriebsrisikos auf Win Energie Contracting

  7. Sicherheit für die öffentliche Hand. Kein Aufschub nötiger Sanierungen, Wartungen und Reparaturen in öffentlichen Gebäuden mit hohem Publikumsverkehr (Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser, Gerichtsgebäude, Verwaltungsgebäude)

  8. Bündelung aller Dienstleistungen rund um das Energiemanagement durch Win Energie Contracting

  9. Reduzierung der Anzahl von Ansprechpartnern für öffentliche Auftraggeber

  10. Entlastung speziell der Kommunen, die nicht über kompetente Fachleute in den eigenen Hochbauämtern verfügen

  11. Sicherheiten, Bürgschaften und Grundbucheinträge sind erforderlich

  12. Fernüberwachung der Anlage durch systemgestütztes Anlageninformatik

  13. Energieeinsparung und geringe Schadstoffemission durch neueste umweltfreundliche Technologien in Zeiten steigender Energiekosten.